Selbst Überzahl ist kein Vorteil für Beckmanns Fußballer

Selbst Überzahl ist kein Vorteil für Beckmanns Fußballer

MENDEN. Der Abstieg rückt näher! Die A-Jungen des BSV Menden verloren gegen Erndtebrück mit 2:5. Auch Menden Uniteds B-Kicker gerieten unter die Räder.

Der überkreisliche Fußball-Nachwuchs aus der Hönnestadt hat ein durchwachsenes Wochenende hinter sich. Die A-Junioren des BSV Menden und die B-Kicker von Menden United verloren jeweils deutlich, haben aber noch die Chance, jeweils die Abstiegsrelegation zu erreichen.

A-Junioren-Bezirksliga 4: BSV Menden – TuS Erndtebrück 2:5 (2:2). Nach zwei Niederlagen in Folge steht der BSV bei drei Punkten Rückstand zum Relegationsplatz zehn (SV Schmallenberg/Fredeburg) mit dem Rücken zur Wand und darf sich keine Ausrutscher mehr erlauben.

Zu Spielbeginn geriet Menden zwar früh ins Hintertreffen (6./10.), doch Niels Altmann sowie Tim Eickelmann (27./34. per Foulelfmeter) machten aus dem 0:2 ein 2:2.

Nach der Pause fiel jedoch viel zu früh das 2:3 (47.). Und obwohl ein Gäste-Akteur die Rote Karte sah (50.), bliebt Erndtebrück kämpferisch und läuferisch besser und hatte zudem noch die zwingenderen Chancen. So stand es nach einem Doppelschlag 2:5 (58./60.), auf der Gegenseite vergab Tim Eikelmann einen Foulelfmeter (65.). „Mit der Einstellung, die die Jungs an den Tag gelegt haben, kann es mit dem Klassenerhalt nichts werden – wir kassieren zu viele einfache Gegentore“, sagte ein sichtlich angefressener BSV-Trainer Nico Beckmann.

BSV Menden: Bedychaj; Steinhoff, Ajjot (79. Ketzer), Drude, Altmann, Schmöle, Arndt (61. Treese), Hill (76. La Ferla), Aziz (20. Sommerhoff), Hammer, Eickelmann.

B-Junioren-Bezirksliga 4: TSC Eintracht Dortmund II – Menden United 7:1 (6:0). Mit einer hohen Auswärtsniederlage machten sich die United-Kicker wieder auf dem Heimweg, liegen aber mit drei Punkten Vorsprung weiter auf Relegationsplatz zehn.

Die Gastgeber hatten bereis zur Pause das halbe Dutzend voll gemacht und legten in der 62. Minute gar das 7:0 nach. Tim Justus Vetter erzielte den Ehrentreffer (66.).

Menden United: Weische; Petti (65. Schnitzler), Wind, Hoffmann, Kost (20. Sarkat/64. Hamliko), Tillmanns, Vogelsang (76. Usinger), Schubert, Antonelli, Woschko, Vetter.

D-Junioren-Bezirksliga 4: SSV Hagen – BSV Menden 0:2 (0:1). Die Gäste waren zwar klar überlegen, gingen aber erst kurz vor der Pause durch Ermond Bajrami in Führung (30.). Dtrekt nach dem Seitenwechsel war es Derrel Domke, der auf 2:0 erhöhte (32.). Danach ließen die Schützlinge von Trainer Ceyhun Iseri nichts mehr anbrennen.

BSV Menden: Tillmann; Asemota, Schimm, Kocaoglu, Domke, Puzik, Hohmann, Düsenberg, Anastasopoulos; Bajrami, Rausch, Westebbe, Yanes.

Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/menden/selbst-ueberzahl-ist-kein-vorteil-fuer-beckmanns-fussballer-id210665139.html
Autor: Westfalenpost / Foto: Tobias Schad

Ähnliche Artikel

Geburtstagswünsche

Happy Birthday
21 August
Matthias Menke
, Julian Piechaczek
22 August
Paul Midderhoff
23 August
Alexander Hannemann

BSV-App

iPhone-App Android-App Windows Phone-App