BSV-Zweite düpiert den großen Favoriten

BSV-Zweite düpiert den großen Favoriten

MENDEN. Der Mendener Fußballstadtmeister 2017 im Freien kommt aus dem Huckenohl. Die B-Liga-Fußballer des BSV Menden II sicherten sich am Freitagabend den Stadttitel. Im Finale bezwangen die Mannen vom Oesberner Weg den A-Ligisten Sportfreunde Hüingsen mit 3:0.

„Im Endeffekt war das überragend. Hätte mir einer vorher gesagt, dass wir so gut abschneiden, hätte ich das nicht geglaubt. Aber die Mannschaft hat das sehr gut gemacht“, war BSV-Trainer Jochen Leipertz sichtlich stolz auf den Triumph seiner Mannschaft.

Die genoss den Gewinn des prestigeträchtigen Stadttitels in vollen Zügen. Die unterlegenen Sportfreunde Hüingsen gaben sich als fairer Verlierer und gratulierten dem neuen Stadtmeister. „Das war insgesamt ein ordentliches Spiel. Der BSV hat das sehr gut gemacht und praktisch aus dem Nichts das 1:0 erzielt. Danach lief bei uns gar nichts mehr“, ließ auch Uwe Hausherr, der sportliche Leiter der Sportfreunde, am verdienten Sieg der Rot-Weißen keinen Zweifel aufkommen.

Den dritten Platz belegte der BSV Lendringsen. Im Elfmeterschießen gewannen die Schützlinge von Benny Huygens gegen den Ortsnachbarn SV Oesbern.

Veranstaltung hat Berechtigung

Die siebte Auflage der Mendener Stadtmeisterschaften im Freien bestätigte einmal mehr die Berechtigung des Veranstaltung. „Das Turnier wird einfach angenommen“, war Torsten Strott, Fußballfachwart des Stadtsportverbandes, mit dem Verlauf des Championats zufrieden, auch wenn der Regen, Menden à la carte und der Start der Fußball-Bundesliga am gestrigen Tag eine höhere Zuschauerzahl verhinderten. Rund 160 Zuschauer gaben der Endrunde einen ordentlichen Rahmen am Hülschenbrauck.

Elfmeterschießen um Platz drei: BSV Lendringsen – SV Oesbern 5:3. Das kleine Finale wurde von der Strafstoßmarke entschieden. Dabei zeigte der BSV keine Nerven. Lucas Luckai, Kadir Bayhan, Noel Leinert, Maik Pogorzalski und Tim Niermöller trafen. Beim SVÖ waren Louis Bongard, Stefan Weßelborg und Timo Sodenkamp erfolgreich. Juan Manuel Diaz-Borrego vergab.

Endspiel: SF Hüingsen – BSV Menden 0:3. Wer hätte das gedacht! Der ambitionierte A-Ligist aus dem Hüingser Ohl scheiterte am B-Ligisten aus dem Huckenohl. „Meine Mannschaft hat das sehr gut verteidigt. Hüingsen schlägt man nicht so eben“, war BSV-Trainer Jochen Leipertz mächtig stolz auf den disziplinierten Auftritt seiner Mannschaft. „Wir haben einfach unsere Chancen nicht genutzt“, haderte dagegen Uwe Hausherr mit seinem Team.

Die Sportfreunde besaßen die erste Torchance des Spiels. Sascha Barnefske traf aber nur den Pfosten (3.). Danach entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften neutralisierten sich praktisch. Die gut stehende BSV-Deckung ließ nichts zu, sieht man einmal von einem Freistoß von Sebastian Urban ab. Allerdings konnte sich der BSV in der Offensive auch nicht entscheidend in Szene setzen.

BSV-Führung aus dem Nichts

In den letzten 15 Minuten der Partie sollten sich die Ereignisse überschlagen. Zunächst erzielte Sven Barnefske aus dem Nichts das 1:0 für den BSV. Dann sah Hüingsens Lübbering nach Foul an Mendens Stefan Kümper die rote Karte. Osama Radi verwandelte den anschließenden Freistoß zum 2:0. Mit Sebastian Königs verwandeltem Foulelfmeter war der Mendener Triumph dann perfekt.

Autoren: Franz Schoo und Burkhard Granseier
Foto: sportpresse-reker
L
ink: https://www.wp.de/sport/lokalsport/menden/bsv-zweite-duepiert-den-grossen-favoriten-id211631355.html

Ähnliche Artikel

Geburtstagswünsche

Happy Birthday
20 November
Emre Aytekin
, Yunus Aytekin
, Christian Beumer
25 November
Andrew Basyluk
26 November
Nicole Huckschlag
, Maximilian Tumm
, Philipp Maximilian Vogel

BSV-App

iPhone-App Android-App Windows Phone-App