Die Spielberichte vom Wochenende

Die Spielberichte vom Wochenende

Menden. Auch an diesem Wochenende wurde in der Jugend gespielt! Hier sind die Spielberichte der F1, C1, C2, sowie von der B1. Danke an die Trainer für die Berichte!

 

BSV Menden BI – FC Iserlohn BIII    14:0

Die B1 konnte auch das zweite Meisterschaftsspiel für sich entscheiden. In der Heimpremiere war die Hemberg-Vertretung des FC Iserlohn zu Gast. Mit guter Balance und Toren im richtigen Moment ging die U17 mit 4:0 in die Kabine. Im zweiten Durchgang war der Gast dann völlig überfordert und fing sich am Ende der Partie eine 14:0 Niederlage ein.
Torschützen waren Philipp Eckert (5x), Felix Fellmer (3x), Li und Joel aus der U16 je 2x und unser Kapitän Faruk Ertem 1x.

 

BSV Menden C1 – SG Hemer 7:0

Nach dem durchschnittlichen Start in die neue Saison wurde an den Fehlern gearbeitet und man nahm sich gegen SG Hemer einiges vor. Es wurde im taktischen Bereich noch am Vortag gearbeitet. Die Mannschaft setzte die Vorgaben gegen SG Hemer sehr gut um. Der BSV Menden machte von Anfang an Druck und man wollte früh in der Partie in Führung gehen, allerdings machte die SG Hemer die Räume sehr eng und war anfangs drauf ausgerichtet solange wie möglich die Null zu halten. 15 Minuten hatte es gedauert bis das erste BSV Tor fiel. Nach dem 1:0 ließ sich der Gegner noch weiter fallen um das Ergebnis zur Halbzeit einzuschränken, allerdings fehlte irgendwann die Kraft sodass man in Minute 27, 28, 29 weitere 3 Treffer kassierte. BSV Menden die in Halbzeit 1 geduldig gespielt haben und mit ca 80 Prozent Ballbesitzt das Spiel klar dominierten konnte man nur die Chancenausbeute kritisieren. In Halbzeit 2 beschränkte sich der Gegner weiter auf das Verteidigen, allerdings hatte der BSV immer wieder gute Lösungen gefunden durch die doppelte Viererkette durchzukommen. Der BSV machte wie in Halbzeit 1 ab der 50. Spielminute die Tore zum 5:0 und wenig später machte der BSV das sechste und siebte Tor. Der BSV machte gegen eine sehr defensive Mannschaft eine sehr gute Figur. Trainerstimmen nach dem Spiel: „Wir haben heute ein sehr gutes Spiel abgeliefert und haben vor allem als Mannschaft Schritte nach vorne gemacht, wir wollen uns aber weiter von Spiel zu Spiel verbessern. Heute hat der BSV in einem schwierigen Spiel konzentriert und intelligent gespielt und vor allem auf die entscheidenden Szenen abgewartet und nicht den Kopf in den Sand gesteckt.“

Ausblick:
Der BSV hat in der nächsten Woche spielfrei.  Danach kommt es am 30.09 zum direkten Aufeinandertreffen der BSV Mannschaften C1 gegen C2.

 

FC Iserlohn CIII – BSV Menden CII         4:1

Die beiden Trainer Christian Rausch und  Marco Düsenberg waren nach dem Spiel heute richtig angefressen: „Heute war es das schlimmste Spiel an das ich mich erinnern kann. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, Iserlohn ist nichts besseres eingefallen, als lang nach vorne zu spielen. Leider haben die Iserlohner Spieler dann angefangen absolut unfair gegen unsere Spieler vorzugehen. Mehrere verletzte Spieler gingen so aus dem Spiel hervor, das ist defintiv unterste Schublade! Wenn der Schiedsrichter nicht geguckt hat, wurden unsere Spieler von ihren Gegenspielern geschlagen, es ist einfach unglaublich!“

Aufgrund der Ereignisse zeigten die BSV Spieler zu viel Respekt vorm Gegner und so lag man am Ende der 1. Halbzeit schon 0:4 zurück. In der zweiten Halbzeit hatte der BSV dann viele Chancen, wovon aber leider nur eine Chance genutzt wurde.

Die Mannschaft hat trotzdem viel Charakter gezeigt und zu keiner Sekunde aufgegeben, trotz der äußeren Umstände.

An dieser Stelle gute Besserung an unsere verletzten Spieler die aus diesem Spiel hervorgegangen sind.

 

FC Borussia Dröschede – BSV Menden F1     o.E.

Starkes Spiel – Individualtechnisches Training hat sich ausgezahlt

In den letzten Jahren tat man sich mit Spielen in Dröschede schwer, aber bis auf die Chancenverwertung konnte die F-Jugend den diesjährigen Spieltag beim Gastgeber sehr angenehm gestalten.

Das Training der letzten Wochen bestand immer wieder aus der Fokussierung individualtechnischer Bereiche. Dass die Spieler die technische Fokussierung nutzten, um ihre Teamkollegen in Szene zu setzen, erfreute Trainer Maik Lambert sehr. Die Lehren aus den Vorbereitungsspielen wurden gut umgesetzt und so arbeiteten Verteidigung und Sturm Hand in Hand. Das Umschaltspiel funktionierte effizient und jeder sprang ein, wo Unterstützung gebraucht wurde. Auch wenn Lennard Schwiertz keinen Treffer erzielte, spielte er sehr laufintensiv und taktisch klug. Die Verteidigung um Noah Reiter-Waßmann, Sami Ari, Tyler Mihm und Ludwig Degenhardt agierte defensiv stark und nutzte den Ballgewinn, um direkt neue Angriffe einzuleiten. So konnten Matthew Basyluk, Francesco Beato und Hakan Uzunoglu, gemeinsam mit Lennard Schwiertz, immer wieder temporeich zum Angriff ansetzen. Allein der Torabschluss wollte zunächst nicht gelingen, trotz zahlreicher sehenswerter Kombinationen. So konnte Finn Lambert nach einer Ecke gerade noch den Rückstand verhindern, als der Keeper gleich zweimal parieren musste und gemeinsam mit seinen starken Mannschaftskollegen die Situation bereinigen konnte. Diesen Weckruf nutzte Matthew Basyluk nach dem Seitenwechsel, um geschickt über links einzunetzen. Hakan Uzunoglu gelang ebenfalls ein sehenswerter Treffer nach feinem Zusammenspiel auf der rechten Außenseite. Der Anschlusstreffer von Dröschede konnte die Freude nur kurz trüben. Als Basyluk beim Eckball feststellen musste, dass die gut verteidigenden Kinder aus Dröschede alle Feldspieler zugestellt hatten, entschloss er sich zu einer klugen Flanke auf Finn Lambert, der bis zur Mittellinie aufgerückt war. Dass der Drop-Kick des Torwarts dann noch seinen Weg ins Tor fand, rundete eine geschlossene Mannschaftsleistung ab, bei der jeder einzelne Spieler ein wichtiger Baustein des Erfolgs war.

Ähnliche Artikel

Geburtstagswünsche

Happy Birthday
13 Dezember
Ulrich Dirksmeier
14 Dezember
David Dell
, Beber Urtehin
16 Dezember
Joel Maximilian Haberkorn

BSV-App

iPhone-App Android-App Windows Phone-App