D3 mit starkem Einsatz gegen den Spitzenreiter aus Hennen

D3 mit starkem Einsatz gegen den Spitzenreiter aus Hennen

Am vergangenen Samstag bestritt die D3 ihr vorletztes Heimspiel der Hinrunde gegen den SC Hennen.

Die Mannschaft vom Trainerteam Nico Przibylla und Marcin Grabowski musste dabei gegen den Tabellenführer antreten, ließ sich jedoch von der Tabellenkonstellation nicht beeindrucken und zeigte ein gutes Spiel. „Das Problem der letzten Wochen war, dass wir uns spätestens nach einem 0:3 selber aufgegeben haben und aufhörten, Fußball zu spielen. Es ist wichtig, dass man unabhängig vom Ergebnis immer weiter Fußball spielt und nicht damit aufhört. Das haben wir heute endlich mal getan, und haben gesehen, was in uns steckt“, so Cheftrainer Nico Przibylla nach dem Spiel. „Ich glaube nicht, dass Hennen heute damit gerechnet hat, gegen uns solche Schwierigkeiten zu bekommen.“

 

So hielt der BSV in der ersten Halbzeit lange das 0:0. Durch wenige Räume hatte Hennen lange Zeit das Problem, ihr Spiel aufzubauen. Erst in der 21. Minute fiel das 0:1, doch der BSV kämpfte weiter, und hatte gelegentlich auch ein paar Konter zu verzeichnen. Doch etwas ärgerte das Trainerteam dann doch: „Die beiden Gegentore vor der Halbzeit waren unnötig.“  So fielen in der 29. Minute zwei Gegentore. Nach dem 0:2 versuchte der BSV nach dem Anstoß, schnell nach vorne zu kommen, was dann allerdings etwas zu hektisch gewesen war und Hennen durch einen frühen Ballverlust zum dritten Gegentor einlud. Doch die D3 ließ sich dabei nicht unterkriegen und spielte weiter Fußball. Nach jedem Gegentor versuchte man, Hennen unter Druck zu setzen und ihr Spiel zu stören. So kamen unsere Jungs durch den Einsatzwillen teilweise auch bis an ihre Schmerzgrenze, und auch Torwart Elias Straub wirkte in dem Spiel sehr souverän und zeigte einige Glanzparaden.

Nächste Woche geht es dann im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2017 gegen die Sportfreunde Sümmern II. „Es wird eine intensive Vorbereitung auf das Spiel geben, denn ich halte es für realistisch, dass wir mit einem guten Einsatzwillen mal wieder punkten können. Aber es wird alles andere als eine Selbstverständlichkeit, das ist klar“, so Trainer Nico Przibylla. Zwar geht Sümmern als Tabellensiebter als Favorit ins Spiel, aber das dürfte nach dem letzten Spiel gegen den Tabellenführer niemanden im Huckenohl interessieren. „Was wir sehen, ist ein Gegner, der uns mit Sicherheit wieder alles abverlangen wird. Darauf bereiten wir uns vor.“

Das Spiel gegen die Sportfreunde Sümmern II findet am kommenden Samstag auf dem Huckenohl- Nebenplatz statt. Anstoß ist um 12:00 Uhr.

Kader gegen Hennen: Elias Straub, Moritz Hessner, Jan Nähring, Felix Hatting, Mert Kurter, Emirhan Cakmak, Marco Wiechers, Emre Yorulmaz, Dennis Phetkhao, Vincent Passia, Joel Roland, Florian Wolter

Text: Nico Przibylla

Ähnliche Artikel

Geburtstagswünsche

Happy Birthday
21 Januar
Thomas Hannes
, Peter Schreiber
, Pascal Wieczorek
22 Januar
Luca Cobanoglu
, Finn Jonas Roch
25 Januar
Ingmar Feldmann
, Jeremy Joschua Haberkorn

BSV-App

iPhone-App Android-App Windows Phone-App