D3 ist Stadtmeister

D3 ist Stadtmeister

Das erste Hallenturnier der Saison für die D3, und schon Stadtmeister! Unsere D3 gewann den Stadtmeistertitel nach drei Spielen in Bösperde.

Dabei sei erwähnt, dass die D3 schon vor Turnierbeginn Stadtmeister gewesen ist. Denn die D3 vom VfL Platte- Heide hatte ihre Mannschaft überraschenderweise noch vor Turnierbeginn abgemeldet. Somit war unserer D3 der Stadtmeistertitel nicht mehr zu nehmen, was die Jungs dennoch an einer starken Turnierleistung nicht hinderte. „Wir haben uns eigentlich auf das Spiel gegen Platte- Heide gefreut; in dem Spiel hätten beide Mannschaften dann um die Stadtmeisterschaft bei den D3- Teams gekämpft“, so Trainer Nico Przibylla.
Mag man nun behaupten, dass die D3 das Turnier auf die leichte Schulter genommen hätte, so liegt man dennoch falsch. Zwar ging man im letzten Spiel gegen Menden United 2 etwas unter, dennoch waren die ersten zwei Spiele umso besser. So verlor man trotz mehrerer Torchancen, die nicht genutzt wurden, das erste Spiel gegen die D2 des BSV Menden mit 0:2. „Schade, dass wir uns für die starken Leistungen nicht belohnt haben. Aber dennoch haben wir gut gespielt, das ist das Positive, und es damit unseren Kameraden nicht leicht gemacht“, so Nico Przibylla.
Umso positiver dann der 1:0- Sieg gegen den Ausrichter Bösperde. Diese hatten nicht viele Chancen im Spiel, die allerdings auch nicht wirklich gefährlich waren. „Wir haben wie im ersten Spiel gute Leistungen gezeigt, bloß mit dem entscheidenden Unterschied, dass wir diesmal das Spiel gewannen“, freute sich Cheftrainer Nico Przibylla nach dem Spiel.
Dennoch war am Ende die Freude über den Stadtmeistertitel groß. „Klar, wir mussten nichts machen, um Stadtmeister zu werden. Aber es fühlt sich dennoch immer gut an, wenn du starke Leistungen erbringst und dann auch was mit nach Hause nehmen kannst. Gerade nach der Hinrunde, wo wir nicht gerade selten Pech hatten, ist so ein Erlebnis dann auch mal ganz schon. Aber am Ende ist klar, dass wir auch nicht zu viel reininterpretieren wollen“, resümierte Cheftrainer Nico Przibylla nach dem Turnier auch gleich die Hinrunde, in der man ein paar Punkte unglücklich liegen ließ, und ergänzte direkt: „Dann ist es dennoch ganz schön, wenn man dann einen Tag wie heute hat, wo man auf die Leistungen zurückblicken kann und stolz von sich behaupten kann: wir haben mal wieder alle überrascht!“
Kader D3:
Elias Straub, Marco Wiechers, Florian Wolter, Felix Hatting, Emre Yorulmaz, Joel  Roland, Luis Müller, Dennis Phetkhao, Moritz Hessner

Ähnliche Artikel

Geburtstagswünsche

Happy Birthday
21 Januar
Thomas Hannes
, Peter Schreiber
, Pascal Wieczorek
22 Januar
Luca Cobanoglu
, Finn Jonas Roch
25 Januar
Ingmar Feldmann
, Jeremy Joschua Haberkorn

BSV-App

iPhone-App Android-App Windows Phone-App