D – Junioren mit Spaß und Sieg auf Borkum

D – Junioren mit Spaß und Sieg auf Borkum

Immer mehr Fußballspieler zieht es auf die Insel. Und so machten sich auch für die Zeit vom 29.03.18 bis zum 01.04.18 insgesamt 18 Spieler der D1, D2 und D3 des BSV mit vier Trainern und Betreuern auf den Weg nach Borkum.

Anders als bei vielen Profis, die dem Ruf des Geldes folgen, stand für unsere Jungs allerdings der Spaß im Vordergrund und es ging auch „nur“ nach Borkum und nicht in Richtung Manchester. Bei gemeinsamen Strandwanderungen, Eisdielen- und Leuchtturmbesuchen und vielen anderen Aktivitäten konnten Freundschaften gepflegt und vertieft werden. Aber auch das Fußball spielen kam nicht zu kurz. So stand neben einer gemeinsamen Trainingseinheit vor allem das Osterturnier des TuS Borkum am 31.03.18 auf dem Plan.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr sieben Mannschaften teil. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Am Ende wurde die D1 , die in diesem Jahr durch das Gespann Przibylla und Müller gecoacht wurde, ihrer hohen Favoritenrolle gerecht, und reihte sich in die lange Liste der BSV Teams ein, die dieses Traditionsturnier bereits gewinnen konnten. Das Liga höchste Team gab sich keine Blöße, und wurde letztlich ungeschlagen bei einem Torverhältnis von 12:1 Toren Turniersieger. Lediglich gegen den Gastgebenden TuS Borkum ließ man bei einem Remis Punkte liegen.

Für die D2, die mit ihrem Trainergespann Barunke / Ademi antrat, war die Ausgangslage weitaus schwieriger. Ohne ihren Torwart und als Klassen tiefstes Team angetreten war man zudem der einzige Jungjahrgang. Gemessen an diesen Voraussetzungen ist der vierte Rang den die Mannschaft erreichte fast schon mit dem Turniersieg ihrer älteren Kollegen gleich zu setzen. Mit jeweils zwei Siegen, Unentschieden und Niederlagen, sowie einem Verhältnis von 6:8 Toren konnte man am Ende eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Da die beiden Remis zudem gegen die späteren zweit- und drittplatzierten erzielt wurden, konnte man der D1 sogar noch zusätzlich den Rücken freihalten.

Am Sonntag ging es dann leider schon wieder zurück. Man kann aber sicher davon ausgehen das die Tradition noch viele Jahre weiter geführt wird. Zumindest für 2019 hatte man die Einladung zum Turnier schon wieder vom Veranstalter mit auf den Weg bekommen.

Text / Foto: Manuel Barunke

Ähnliche Artikel