U16 mit Unentschieden bei Vatanspor

U16 mit Unentschieden bei Vatanspor

Vatanspor Hemer : BSV Menden 2 - 2:2 (1:0). Ratlos schauten sich die beiden Trainer Rausch/Janke nach Spielschluss in die Augen.

Sollten sie sich über den Punktgewinn beim Titelaspiranten freuen oder über zwei verlorene Punkte ärgern. Denn von Anfang an gingen die BSV-Youngster entschlossen in die Zweikämpfe, zeigten eine enorme Laufbereitschaft und spielten einen feinen Kombinationsfußball zielstrebig bis vor das Tor, sodass man einen Altersunterschied nicht erkennen konnte. Im Gegenteil sogar, Menden hatte mehr Ballbesitz, gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe, dominierte gar den Gegner. Einziges Manko war die mangelnde Chancenverwertung, sodass es mit einem torlosen Remis anstatt mit einer deutlichen Führung in die Pause zu gehen schien. Doch es kam anders: In der letzten Minute schlug der Gastgeber mit seiner zweiten Chance eiskalt zu und stellte das Spielgeschehen völlig auf den Kopf.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Nach einer kurzen Phase des gegenseitigen Neutralisierens nahmen die Hönnestädter das Spielgeschehen selbstbewusst in die Hand und belohnten sich schließlich: Durch einen Doppelpack von Moritz Janke (65. und 70. Minute) drehte der BSV folgerichtig das Spiel und hatte noch weitere Gelegenheiten zur Spielentscheidung. Da auch diese ungenutzt blieben, kam es, wie es kommen musste. Durch einen berechtigten Foulelfmeter in der letzten Spielminute glich Vatanspor aus ihrer Sicht sehr glücklich aus.

In einer Partie der vergebenen Torchancen überwog beim Trainergespann Rausch/Janke dann doch die Zufriedenheit über ein fabelhaftes Spiel und eine gehörige Portion Stolz auf das eigene Team.

Ähnliche Artikel