BSV U13 gewinnt in Grünenbaum 3:1

BSV U13 gewinnt in Grünenbaum 3:1

Im emotionsgeladenen Spiel was schon ein Endspielcharakter hatte, bewies der BSV nerven und konnte sich wichtige 3 Punkte sichern.

Es gab vorab einige Umstellungen, die Mannschaft wurde nicht nur taktisch verändert sondern auch auf einigen Positionen umgestellt.

„Wir brauchten bestimmte Charktere im Zentrum, die sowohl Defensiv als auch Offensiv denken. Vor allem wollten wir auch damit erzwingen, dass wir einen Spieler von Grünenbaum komplett aus dem Spiel nehmen, dass ist uns auch gut gelungen.“

Die ersten Minuten hätten für den BSV nicht besser laufen können. Der BSV war am Drücker und Grünenbaum mit großen Problemen im Defensivverbund.

Nach 5 Minuten war es dann soweit, Finn mit dem 1:0 per Kopf. Zur Statistik der BSV hat 2018 erst zwei Kopfballtore geschossen.

Beide Kopfballtore hat der selbe Spieler geschossen. Weitere Großchancen blieben ungenutzt und so kam es wie es auch in den letzten vier Spielen vorher gekommen ist, der Gegner machte stattdessen aus dem nichts nach einem Freistoß das 1:1.

Mit 1:1 ging es in die Halbzeit. In die Kabine gab es eine emotionale Ansprache, jetzt war auch allen klar, dass wir hier das Spiel gewinnen wollen und nicht noch einmal Punkte abgeben wollten. Die rot-weiße U13 hatte Grünenbaum vor der Halbzeit gestärkt und so hatte Grünenbaum in der Anfangsphase der zweiten Hälfte auch mehr Spielanteile. Nach mindestens sieben langen Minuten machte dann aber auch wieder der BSV das Spiel und wurde gefährlich.

Vor der Einwechslung von Jonah prophezeite das Trainerteam Jonah das entscheidene 2:1. Und so kam es dann auch, Jonah netzte zum 2:1 und es gab für alle kein halten mehr. Das Spiel war aber noch nicht durch. Noch einen drauf setzte das Trainerteam mit der Einwechslung von Felix, der schon bei der Hinfahrt etwas versprochen hatte und die Chance sollte er dann auch kurz vor Schluss noch bekommen. Genau dieser Spieler netzte in der Nachspielzeit, die am Ende fast 6 Minuten andauerte, zum 3:1 Endstand ein. Da gab es kein Halten mehr und selbst die Bank tobte, der BSV hat es geschafft nach vier Anläufen wieder dreifach zu punkten.

Das Trainerteam nach dem Spiel: „Der Fußball hat seine eigenen Geschichten, diese Geschichte wird noch lange in Erinnerung bleiben.  Wir haben aus den Spielern alles rausgeholt und die Spieler haben sich in alles reingeworfen, wir haben ein Meilentein erreicht, haben aber unser Saisonziel noch nicht erreicht. Die Spieler haben sich endlich für den Kampf belohnt. Wir werden die Klasse halten, aber bis dahin brauchen wir noch 4 Punkte.“

Kader: Benny, Luis, Fabiano, Leo, Danny, Bene, Tius, Finn, Robin W., Sandro, Jonah, Felix, Luca

Am Samstag geht es direkt weiter.

Der BSV muss in Hagen gegen Hagen 11 ran, Anstoß 13:30 Uhr.

Text: Christoph Burg

IMG_6821

Ähnliche Artikel