D1 dreht in Hüsten erfolgreich das Spiel

D1 dreht in Hüsten erfolgreich das Spiel

Das erste Auswärtsspiel der jungen Saison absolvierten die jungen BSV Kicker beim SV Hüsten.

Nach dem erfolgreichen Start eine Woche zuvor gegen Plettenberg wollten Team und Trainer den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt gehen. Das es in Hüsten nicht leicht werden würde, zeichnete sich dabei schon in der Woche ab, da einige Kicker krankheitsbedingt ausfielen. Da das Spiel der Gastgeber zudem sehr robust angelegt war, und das  Team damit zunächst gar nicht zurecht kam, lag man dann auch zur Halbzeit mit 0:2 in Rückstand. Allerdings waren die beiden Treffer zuvor jeweils individuellen Fehlern geschuldet.

In der Pause nutze der Coach die Zeit, um ein paar Umstellungen vorzunehmen. Und diese Maßnahme, gepaart mit einer guten Ansprache, trug in der zweiten Halbzeit Früchte. Fortan spielte nur noch der BSV. Angriff um Angriff rollte auf das Hüstener Tor und wurde folgerichtig mit dem Anschlusstreffer belohnt. Immer öfter konnten die Kicker vom Huckenohl nur noch mit unlauteren Mitteln am Abschluss gehindert werden. Nach einem Foulspiel zwanzig Meter vor dem Tor war es dann aber soweit. Der direkt verwandelte Freistoß bedeutete den Ausgleich. Die Mannschaft hatte sich mit toller Moral wieder zurückgespielt, zudem sie bereits zuvor schon einige gute Torchancen heraus kombiniert hatten. Und das letzte Wort war noch nicht gesprochen. Obwohl der Trainer in der Schlussphase verletzungsbedingt auf drei (!!!) Spieler verzichten musste, und die Aufholjagd sehr viel Kraft gekostet hatte , legte der BSV sogar noch das dritte Tor zum viel umjubelten Auswärtssieg nach.

Nach dem Abpfiff kommentierte der Trainer das Spiel folgender maßen . „ Vor der gezeigten Leistung der Jungs kann man nur den Hut ziehen. Sie haben niemals aufgegeben, sind nicht hektisch geworden, sondern haben sich ihre Chancen in der zweiten Halbzeit unermüdlich heraus gespielt und sich dafür selbst belohnt. Uns wurde nichts geschenkt. Jetzt heißt es freuen, regenerieren und dann möglichst wieder vollzählig in der Woche auf das nächste Spiel hin trainieren“, so das Fazit von Klaus Bunar. Es wäre schön wenn die D1 dabei von möglichst vielen Zuschauern unterstützt würde. Verdient haben es die Jungs.

Am 22.09.18 empfängt man um 13.30 Uhr die Sportfreunde Siegen.

Autor: Manuel Barunke

 

 

Ähnliche Artikel