D1 erst im Finale gestoppt

D1 erst im Finale gestoppt

Bunar Team belegt den zweiten Platz beim Stützpunktturnier in Hüsten

Am 14.12. traten die D1 Junioren mit ihrem Trainer Klaus Bunar in Hüsten beim  stark besetzten Stützpunktturnier an. Dabei konnte man gleich zum Auftakt den Stützpunkt Arnsberg mit 2:0 besiegen. Das eigentliche Highlight folgte aber im zweiten Gruppenspiel gegen den FC Iserlohn.

Der Branchenprimus der Bezirksliga hatte nicht vergessen, das die Mendener das einzige Team in der Meisterschaft waren, gegen das sie nicht gewinnen konnten. Dementsprechend motiviert starteten sie in das Spiel und führten schnell mit 2:0. Doch die Mendener bewiesen erneut Moral und kamen verdientermaßen zum Ausgleich. Aber die Iserlohner wollten den Sieg unbedingt, und konnten 39 Sekunden !!! vor dem Ende den vermeintlichen Siegtreffer erzielen. Allerdings nur den vermeintlichen. Denn 20 Sekunden vor Schluss schlug der BSV noch einmal zu und erzielte den viel umjubelten Ausgleich. Somit endete die Partie gegen FC Iserlohn leistungsgerecht  3:3

Zum Abschluss der Gruppenphase gab es dann noch einen deutlichen 5:1 Erfolg gegen Westfalia Soest. Am Ende fehlten lediglich zwei Tore gegenüber dem FCI zum Gruppensieg. Doch auch der zweite Platz berechtigte zur Teilnahme am Halbfinale. Und dort wartete die Hammer Spvg.

Der Gruppenerste der anderen Gruppe untermauerte auch sofort seine Ambitionen mit dem Führungstreffer. Das die Huckenohlkicker sich durch einen Rückstand nicht entmutigen lassen hatten sie bereits gegen Iserlohn bewiesen. Und auch jetzt kam die Mannschaft eindrucksvoll zurück. Innerhalb kürzester Zeit drehte der BSV die Partie in ein 3:1. Die Hammer, ihrerseits mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen ausgestattet, gaben jedoch nicht auf, und konnten auf 2:3 verkürzen. Doch im Gegenzug stellten die Mendener wieder den alten zwei Tore Vorsprung her. Das Hamm dann kurz vor Schluss noch einmal traf viel nicht mehr ins Gewicht. Der BSV hatte das Finale erreicht.

Dort traf man auf die Gastgeber vom SV Hüsten, die sich gegen die Iserlohner durchgesetzt hatten.

Der BSV spielte wie bereits wie in allen Spielen zuvor stark auf, und erzielte die Führung. Doch kurz vor Schluss retteten sich die Gastgeber durch ein glückliches Tor ins Neunmeterschießen. In dieser Lotterie hatte der SV Hüsten am Ende die besseren Karte und belohnte sich mit dem Turniersieg. Doch auch der zweite Platz ist in Anbetracht des starken Teilnehmerfeldes aller Ehren wert.

Ergebnisse

BSV – Stützpunkt Arnsberg    2:0

BSV – FC Iserlohn                  3:3

BSV – Westfalia Soest             5:1

BSV – Hammer Spvg              4:3

BSV – SV Hüsten                    2:3 n.E.

 

Autor: Manuel Barunke / Foto: privat

Ähnliche Artikel