BSV Menden startet mit viel Optimismus in die Vorbereitung

BSV Menden startet mit viel Optimismus in die Vorbereitung

MENDEN. Fußball-Landesligist BSV Menden hat die trainingsfreie Zeit beendet. Die „Zweite“ des BSV läutet am Donnerstag den regulären Trainingsbetrieb ein.

Am Wochenende sind viele heimische Fußballer bei den beiden Hallenturnier des Wintercups und des Masters im Einsatz. Für den heimischen Branchenführer BSV Menden beschränkt sich das Interesse an der Halle nur auf Mendener Stadtmeisterschaft. Der Landesligist hat am Mittwoch die Vorbereitung auf die Rückrunde aufgenommen.

Und da war BSV-Trainer Kevin Hines sichtlich angetan vom Engagement seiner Schützlinge. „Die Jungs freuen sich darauf, dass es wieder losgeht“, so der Mendener Coach, der zu den ersten Einheiten fast vollzählig seine Schützlinge begrüßen konnte. „Die Jungs haben scheinbar Blut geleckt“, sagt Kevin Hines mit Blick auf die sehr gut gelaufene Hinserie. Daran möchte der BSV scheinbar anknüpfen.

Personell hat es am Oesberner Weg kaum Veränderungen gegeben. Mit Christian Eckert und Dennis Kluy haber zwei Spieler den Kader verlassen, die zuletzt schon kein Thema waren. Mit Sahin Yildirim schloss sich ein spielstarker Akteur für die Außenbahn dem Team von Kevin Hines an. „Auf ihn dürfen wir uns freuen“, sieht sich Hines schon nach den ersten Eindrücken in seinen Entscheidungen bestätigt. Kein Thema in der Rückrunde ist Oleg Kretz. Der Mittelfeldspieler unterzog sich einer bereits seit langem geplanten Hüftoperation – für ihn ist die Saison bereits beendet.

Dass die Halle in diesen Winter nur eine Nebenrolle spielt, überrascht dagegen nicht. „Wir werden uns vernünftig auf die Stadtmeisterschaften vorbereiten und wir wollen dort auch gewinnen. Aber am wichtigsten ist, dass sich niemand verletzt“, sagt Kevin Hines. Der Iserlohner weiß aber auch, dass gerade die Stadtmeisterschaft in Menden mit viel Prestige verbunden ist. „Die Jungs wollen natürlich Stadtmeister werden“, so Kevin Hines über die Motivation seines Teams. „Eigentlich können wir da nur verlieren. Gewinnen wir, ist das für alle normal. Als Zweiter sind wir dann schon der große Verlierer“, weiß Hines über die Erwartungen.

Bei den weiteren Planungen der Vorbereitung will Kevin Hines flexibel bleiben. „Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es gerade in dieser Zeit schon mal Wetterumschwünge geben kann“, sagt Kevin Hines, der bislang drei Testspiele abgeschlossen hat. „Es werden aber sicherlich mehr werden“, so der Mendener Coach. Festgezurrt sind die Spiele gegen BW Voerde am 3. Februar, gegen den SC Berchum/Garenfeld am 10. Februar und am 12. Februar gegen den BSV Schüren. Die Spiele finden alle auf dem Nebenplatz des Huckenohl-Stadions statt.

Die Zweitvertretung des BSV Menden steigt am kommenden Donnerstag in die Vorbereitung ein. Und beim A-Ligisten hat man auf den ausgedünnten Kader der ersten Serie reagiert und gleich fünf neue Spieler gewinnen können. Vom VfK Iserlohn kommen Philipp Lenze und Momo Lucic zur BSV-Reserve. Vom B-Ligisten Eintracht Hemer/Bredenbruch zieht es Daniel Wegener ins Huckenohl. Nils Klett und Yannick Schmitte vom TuS Echthausen komplettieren das Quartett der neuen Gesichter.

Foto: Martina Dinslage / Autor: Burkhard Granseier – Westfalenpost Menden Lokalsport – 05.01.2019
Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/balve/bsv-menden-startet-mit-viel-optimismus-in-die-vorbereitung-id216138487.html

Ähnliche Artikel