D1 mit Vollgas ins Kreispokalfinale

D1 mit Vollgas ins Kreispokalfinale

Im Halbfinale des Kreispokals lässt der BSV Menden dem SC Hennen beim 11:1 Auswärtssieg keine Chance.

Vier Tage nach dem Sieg gegen Weißtal in der Meisterschaftsrunde stand bereits das Halbfinale auf Kreisebene auf dem Plan. Leider hatte sich die Personalfrage nicht entspannt, sondern im Gegenteil noch einmal verschärft. Doch die acht verbliebenen Spieler des D1 Kaders ließen sich davon nicht entmutigen, und machten sich unterstützt von vier Spielern der D2, am Mittwoch auf den Weg nach Hennen, gewillt ihre Chance auf den Finaleinzug zu nutzen.

Und das gelang ihnen eindrucksvoll. Bereits in der dritten Minute konnte der Führungstreffer bejubelt werden. Der BSV drückte weiter aufs Tempo, und erspielte sich Torchance um Torchance. Doch vorerst konnte der SCH teilweise auch mit etwas Glück den nächsten Treffer verhindern. Doch in der 18. und 19. Minute erhöhten die Mendener per Doppelschlag auf 3:0, und ließen wenig später auch den vierten Treffer folgen. Kurz vor der Halbzeit gelang Hennen quasi aus dem Nichts der Ehrentreffer, aber zu mehr sollte es an diesem Tag nicht reichen. Der BSV blieb weiterhin dominant und kombinierte sich Tor um Tor in den zweistelligen Bereich.

Die Finalteilnahme hat sich das junge Team redlich verdient. Jetzt heißt es aber erst einmal durchatmen, regenerieren und sich dann für den Saisonendspurt, der Anfang Mai mit dem Spiel gegen Hagen beginnt, wieder möglichst konkurrenzfähig aufzustellen. Dann hoffentlich wieder in ganzer Kaderstärke.

Autor: Manuel Barunke

Ähnliche Artikel