D1 mit toller Moral zum Punktgewinn

D1 mit toller Moral zum Punktgewinn

In Hagen wird aus einem 0:3 noch ein 3:3.

Das erste Spiel nach den Osterferien bestritt die U13 des BSV beim Tabellennachbarn SpVg Hagen 1911.
Die Mendener hatten in der Anfangsphase wesentlich mehr Spielanteile, und ließen den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen. Allerdings fehlte zunächst der Zug zum Tor, so dass Torchancen Mangelware blieben.

Nach einer Viertelstunde nutze Hagen einen Eckball zum Führungstreffer. Das Tor beflügelte die Hausherren, die in der 22.Minute das 2:0 nachlegten. In der Halbzeit gab es dann einige Umstellungen. Der BSV mühte sich um den Anschlusstreffer, doch der wollte in dieser Phase noch nicht gelingen.
Stattdessen erhöhte die SpVg nach einem Konter sogar auf 3:0.

Doch die Rot-Weißen ließen sich davon nicht entmutigen und versuchten endlich den ersten Treffer zu setzen. Hagen stand jetzt tiefer, setzte aber immer wieder zu Kontern an. Als nur noch zehn Minuten zu spielen waren, half den Gästen dann ein Standard. Nach einem Foulspiel ca. 25 Meter vom Tor entfernt, gab es Freistoß. Und dieser fand den direkten Weg ins Tor. Nur eine Minute später gab es erneut Freistoß. Wieder aus ähnlicher Distanz.
Diesmal kam der Hagener Torwart an den Schuss, konnte diesen aber nicht halten, sondern nur nach vorne abklatschen lassen. Reaktionsschnell wurde der Nachschuss versenkt.

Jetzt warf der BSV alles nach vorne. Eine Minute vor dem Ende belohnten sich die Jungs. Nach einer Flanke fiel der Ausgleich.
Danach hatte es zehn Minuten zuvor wirklich nicht ausgesehen. Den Punktgewinn haben sich die Jungs redlich verdient, weil sie sich nie haben hängen lassen, sondern es stattdessen immer wieder versuchten.

Autor: Manuel Barunke

Ähnliche Artikel