C1 macht nächsten Schritt – Sieg beim SSV Hagen

C1 macht nächsten Schritt – Sieg beim SSV Hagen

Fußball ist ein Teamsport. Egal über welches Potenzial ein jeder einzelner Spieler verfügt,Siege oder auch Niederlagen werden stets vom Kollektiv eingefahren.

Dementsprechend nutzte das Trainergespann Rohe / Lintner das letzte Wochenende vor dem Saisonauftakt noch einmal intensiv aus, um ihre Jungs bestmöglich auf die Saison vorzubereiten.
Neben den Trainingseinheiten am Freitag, sowie am Samstagmorgen, standen ebenfalls ein Testspiel am Samstagnachmittag , und eine Teambuilding Aktion am Sonntagmorgen auf der Agenda.

Nach der morgendlichen Einheit und einem kurzen Mittagessen ging es also in die Autos und weiter nach Hagen. Dort waren sowohl der dort beheimatete SSV, als auch die enorme Hitze die Gegner für die C1. Nachdem es den ersten zwei , drei Pässen noch an Genauigkeit fehlte übernahm der BSV aber die Kontrolle über das Spielgeschehen. Die erste gute Chance ließ man noch aus (5.min), doch bereits vier Minuten später durfte der mitgereiste Anhang das erste Tor der Mendener bejubeln. Das man auf den zweiten Treffer zehn Minuten warten musste, lag in erster Linie daran, das zu oft der besser postierte Mann übersehen wurde. Der Anschlusstreffer der Hagener fiel mit gütiger Unterstützung der Gäste in der 23. Minute , als niemand den Schützen angriff und dieser den ihm gebotenen Freiraum mit einem Distanzschuss nutzte. Doch direkt nach dem Wiederanpfiff erzielten die Mendener das 3:1 , und legten noch vor der Pause das 4:1 nach (30.min). Die zweite Halbzeit wurde dann zusätzlich zur Mentalitätsprobe. Würden die Jungs nach den Einheiten am Freitagabend und Samstagmorgen, sowie der bei sommerlichen Temperaturen intensiv geführten ersten Hälfte, in der Lage sein, über den Punkt hinauszugehen und den inneren Schweinehund zu besiegen der einem sagt: „Mach mal langsam“ ?
Spätestens nach dem 5:1 in der 47.Minute konnte diese Frage bejaht werden. Allerdings ließen im Anschluss Kraft und Kondition dann doch nach. In der 50.Minute verkürzte Hagen auf 2:5. Anschließend war es eine ausgeglichene Partie. Doch während der BSV trotz einiger guter Möglichkeiten keinen weiteren Treffer mehr erzielen konnte, legte der SSV kurz vor Schluss gegen immer müder werdende Gäste noch das 3:5 nach.
Nach dem Spiel konnte das Trainergespann Rohe / Lintner dennoch zufrieden sein.
„Wir haben die Belastung bewusst so gesteuert, um zu sehen wie die Jungs das annehmen und damit klar kommen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, doch in der Mannschaft steckt Potenzial. Man sieht das es von mal zu mal besser wird. Jetzt hat jeder noch drei Einheiten, in denen er zeigen kann, das er zum Saisonauftakt in der ersten elf stehen will“, erklärte das Duo unisono, bevor man sich vorerst voneinander verabschiedete.

Doch nicht für lange, denn bereits am Sonntagmorgen besuchte die Mannschaft dann den Freiraum Kletterwald Freischütz um weiter zusammen zu wachsen. Und um es vorweg zu nehmen, niemand wurde fallen oder hängen gelassen. Nach einigen vergnüglichen Stunden, in denen man gemeinsam die verschiedenen Kletterstrecken durch die Baumwipfel bewältigte, fuhr das Team zurück ins heimische Huckenohl, um dort das Wochenende mit einem gemütlichen Grillfest im Beisein der Eltern ausklingen zu lassen.

Autor und Foto: Manuel Barunke

Ähnliche Artikel