Tolles Spiel der E2

Tolles Spiel der E2

Gegen den aktuell Tabellenzweiten, SF Sümmern II, hingen die Trauben recht hoch für unsere Mannschaft. Der Gast hatte bis dato nur gegen Primus Borussia Dröschede die Segel streichen müssen. Folgende Spieler traten an:Marlon Leonhard, Marlon Stein, Leo Joseph, Matteo Castrignano, Luca Koch, Leonardo Giannandrea, Collin Benik, Julius Heckmann, Ivo Cosic, Lennart Reiner. Der BSV Menden

Gegen den aktuell Tabellenzweiten, SF Sümmern II, hingen die Trauben
recht hoch für unsere Mannschaft. Der Gast hatte bis dato nur gegen
Primus Borussia Dröschede die Segel streichen müssen.
Folgende Spieler traten an:Marlon Leonhard, Marlon Stein, Leo Joseph,
Matteo Castrignano, Luca Koch, Leonardo Giannandrea, Collin Benik,
Julius Heckmann, Ivo Cosic, Lennart Reiner.
Der BSV Menden begann gut geordnet und verzeichnete auch die ersten
Offensivaktionen. Der Gästekeeper war jedoch auf seinem Posten. So kam
Sümmern mit seiner ersten Chance zum Führungstreffer. Doch der gute
Start unserer Mannschaft wurde ebenfalls belohnt und mit der dritten
Chance gelang der Ausgleich nach schöner Kombination durch Ivo Cosic.
Das Spiel war nun offen. Doch im Laufe der ersten Hälfte wurde Sümmern
zusehend stärker und setzte sich vor allem über außen durch und
überzeugte mit guten Spielverlagerungen. Da die Sümmeraner
Chancenverwertung bei den ersten 3 Abschlüssen 100% betrug stand es 1-3.
Dadurch verlor unsere Mannschaft etwas den Faden und musste bis zur
Halbzeit drei weitere Treffer schlucken.

Zur Halbzeit ging der eine Marlon (Leonhard) ins Feld und der andere
Marlon(Stein) ins Tor. Die zweite Halbzeit begannen wir mit Julius
Heckmann, Lennart Reiner und Collin Benik in der Offensivreihe. Da alle
auch gut mit nach hinten arbeiteten und die Abwehr mit Leo Joseph,
Matteo Castrignano und Marlon Leonhard ordentlich stand, konnten wir das
Ergebnis halten. Als es dann nach Toren von Leo Joseph und zwei mal Ivo
Cosic sogar 4-6 stand, waren wir nah dran an einer Überraschung. Bei
einigen Pfostenschüssen des Gegners hatten wir Glück gehabt, scheiterten
jedoch auch selbst nochmal bei einem weiteren Abschluss durch Ivo am
Pfosten. Die Mannschaft wollte nun mehr und rückte früher raus, was
jedoch Sümmern bestrafte und ihre Qualität zeigten. Den Schlusspunkt
setzte Lennart Reiner mit seinem Tor zum 5-10.

Insgesamt eine sehr ordentliche zweite Hälfte von unserer Mannschaft
gegen ein starkes Team. Am Mittwoch geht es bereits weiter gegen den
ungeschlagenen Tabellenführer aus Dröschede.

Autor: Jan Leonhard
Foto: Huckschlag

Ähnliche Artikel