Siegesserie der U13 reißt: unglückliche Niederlage

Siegesserie der U13 reißt: unglückliche Niederlage

Nach vier Siegen in Folge riss die Siegesserie der BSV-U13 gegen ein Team aus Siegen, das Jahr für Jahr als Topfavoriten der Ligastaffel gilt.

Wieder einmal lässt sich eine engagierte Leistung der BSV-Kicker festhalten, die mit enorm viel Leidenschaft, Willen und Teamgeist in die Partie starteten. Im Vergleich zu den vorherigen Gegner merkte man jedoch sofort, dass die Sportfreunde aus Siegen ihre lange Anreise mit einigen individuell starken Spielern angetreten hatte, die sie geschickt durch lange Bälle in Szene zu setzen wussten – nicht schön, aber erfolgsversprechend. Dennoch waren es die Gastgeber aus Menden, die in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung gingen.
Erst verwandelte Freier auf schlitzohrige Art und Weise einen Eckstoß direkt ins Tor (10.), dann wusste Küster einen schön herausgespielten Angriff mit einem Tor zu beenden (23.). Dennoch lässt sich eine Chancengleichheit und ein ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit konstatieren, wenngleich der BSV zwei sehr dicke Chancen liegen ließ. Das Spiel der Gastgeber erlitt jedoch in der zweiten Halbzeit einen deutlichen Bruch. Es fehlten zu oft Zugriff, Intensität und taktische Disziplin, wodurch man den Gegner aus Siegen stark machte, der seinerseits aber auch eine große Kämpfermoral an den Tag legte und das Spiel durch die bereits erwähnten starken Einzelspieler auf schlichte, aber effektive Art und Weise in den Minuten 45, 46 und 50 drehte.
Dabei sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass einige angeschlagene Spieler und daraus resultierende verletzungsbedingte Wechsel ebenso den Spielfluss der BSV-U13 störten wie auch die sehr ruppige, bisweilen grenzüberschreitende Art des Gegners auf und neben dem Platz sowie zahlreiche kuriose Schiedsrichterentscheidungen.
Doch diese Tatsachen sollen nicht vorgeschoben werden, um die unglückliche und vermeidbare Niederlage zu begründen. Gegen Topmannschaften wie Siegen, denen man zu der gezeigten Mannschaftsmoral auf jeden Fall gratulieren muss, bedarf es einer Leistungskonstanz über die gesamte Spieldauer hinweg, um erfolgreich zu sein. Trotz der Tatsache, dass der BSV die Spielkontrolle und somit auch die Führung in der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben hat, ließ sich dennoch eine kämpferisch ordentliche Leistung gespickt mit guten spielerischen Ansätzen erkennen.
Besonders erfreulich ist, dass man nach deutlichen Niederlagen gegen Gegner der oberen Tabellenplätze zu Saisonbeginn nun mit ebenfalls starken Ligagegnern mithalten kann. Dies sollte für die Mannschaft eine Bestätigung der raschen Entwicklung der letzten Wochen sein und Mut und Kraft für das Derby nächsten Samstag gegen den unangefochtenen Tabellenführer FC Iserlohn geben.
Dort wird man mit Tugenden wie Teamgeist, Leidenschaft, Kampfgeist und taktische Disziplin, die die U13 mittlerweile so stark machen, dem Kreiskonkurrenten ein möglichst unangenehmer Gegner in der Festung „Huckenohl“ sein und für die ersten Punktverluste des FCI sorgen!

Ähnliche Artikel