C1 feiert Herbstmeisterschaft

C1 feiert Herbstmeisterschaft

Eine Woche nach der schmerzhaften, weil unnötigen Niederlage im Spitzenspiel gegen den SC Lüdenscheid, stand für die C1 das Duell mit der JSG Lennestadt/LaKi auf der Agenda.

Und die Vorzeichen waren alles andere als gut.  Auf lediglich 13 halbwegs gesunde Spieler konnte das Trainerduo Rohe/Lintner zurückgreifen. Davon gleich drei Torhüter.Und neben der langen Anreise, sorgte  auch die frühe Anstoßzeit bei dem ein oder anderen Akteur für Konfusion, wie eine 30minütige Verspätung oder vergessene Schienbeinschoner oder Trikots dokumentieren sollten.

Dementsprechend verlief auch die erste Halbzeit. Spielerisch auf einem schwachen Niveau, war für außenstehende nicht sichtbar, wer Tabellenzweiter und wer Vorletzter war. Der BSV konnte sich keine nennenswerte  Chancen erspielen. Und kam es doch zu Torabschlüssen, so fehlte es diesen an der nötigen Präzision. Lediglich der Abwehrverbund, der auch der JSG keine Chance gewährte, wusste halbwegs zu überzeugen.

Das Trainergespann nutzte die Halbzeitpause um dem Team nochmals den Matchplan zu erläutern, und die Jungs an ihre Stärken zu erinnern. Und diese Worte fanden Gehör, den die C1 konnte die zweite Halbzeit wesentlich besser gestalten. Leider konnten die sich nun erspielten Chancen vorerst nicht genutzt werden. Zudem wurde dem BSV nach einem Foulspiel im Strafraum und einer anschließenden Tätlichkeit ein klarer Elfmeter verweigert.

Doch in der 59. Minute fiel dann die mittlerweile verdiente Führung. Nach einer Flanke setzte sich ein BSV Akteur vehement durch und erzielte das 1:0. Und direkt nach nach dem Anpfiff rannten die Mendener früh und schnell an, eroberten den Ball, und legten das 2:0 nach. Drei Minuten vor dem Ende erzielte der BSV dann noch mit einem Schuss aus fünf Metern linker Position ins kurze Eck  den Endstand zum 3:0.

Da der FC Iserlohn anschließend gegen den TuS Sundern verlor, grüßt die C1 nun wieder von der Tabellenspitze. Und auch wenn der FCI und die RWL ein Spiel weniger ausgetragen haben, ist doch keines der beiden Teams mehr in der Lage selbst bei Sieg an den Huckenohlkickern vorbei zu ziehen.

Herzlichen Glückwunsch Jungs und Trainerteam !!!

Autor / Foto: Manuel Barunke

20191215_003859

Ähnliche Artikel