Information zum möglichen Corona Fall bei einem Mitglied des BSV Menden

IST STATUS: Am späten Mittwochabend wurde der Vorstand des BSV Menden e.V. darüber informiert, dass die Freundin eines Mitgliedes positiv auf den Virus getestet worden ist. Unser Mitglied hat sich am Donnerstag (05.03.2020) einem ärztlichen Test unterzogen. Dieser Test wird derzeitig durch ein Labor des Gesundheitsamtes geprüft. Das Ergebnis hierzu wird im Laufe des Samstages (07.03.2020) erwartet und wir werden an dieser Stelle über das Ergebnis des Tests berichten. Weder die Freundin noch unser Mitglied zeigen derzeitig Symptome des Virus.

Wir als BSV Menden haben als erste Reaktion vorübergehend alle sportlichen Aktivitäten für den Donnerstag eingestellt.

Da unser Mitglied im Seniorenbereich des BSV Menden e.V. aktiv ist, haben wir gemeinsam mit den Staffelleitern der Ligen im Seniorenbereich beschlossen, dass der Spiel-und Trainingsbetrieb der Senioren bis auf weiteres eingestellt wird. Mit dieser Maßnahme beabsichtigen wir die Erstkontaktmitglieder von den anderen Mitgliedern zu trennen.

Gleichzeitig haben wir uns dazu entschieden, dass ab Freitag, den 06.03.2020, der Trainings- und Spielbetrieb in der Jugendabteilung wieder regulär stattfindet.

Der Respekt vor dem Virus ist groß, doch wir sind der Überzeugung, dass dort, wo keine Symptome und kein Erstkontakt zu dem Mitglied stattgefunden hat bzw. hätte stattfinden können, der Trainings – und Spielbetrieb wieder stattfinden kann. Diese Überzeugung wird auch auf Basis der unterstützenden Aussagen des Gesundheitsamtes und des Verbandes getragen.

Sobald das Ergebnis vorliegt werden wir auf Grund der neuen Erkenntnisse und Rahmenbedingungen ggf. weitere Maßnahmen treffen. Es besteht aus unserer Sicht kein Grund zu panischen Handlungen, da bisher keinerlei Symptome aufgetreten sind.

Sollte sich der Verdacht in Ihrem persönlichen Umfeld bestätigen, empfehlen wir Ihnen, Ihren Hausarzt anzurufen oder eine der dafür eingerichteten Hotlines. Das Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen. Über das genaue Vorgehen entscheiden die zuständigen Behörden.

Sobald wir weitere Informationen vorliegen haben, werden wir diese gerne weitergeben.

Mit der Hoffnung auf die beste Gesundheit für alle
Der Vorstand

Ähnliche Artikel